Hausboot Urlaub – Tipps für Ferien auf dem Wasser

Urlaub auf dem Hausboot
Ein Hausboot mieten ist Urlaub mitten in der Natur

Hausboot Urlaub in Deutschland liegt im Trend. Das die heimischen Gewässer auch per Yachtcharter zu entdecken sind, findet immer mehr Freunde. Der Charterschein für Hausboote lässt Urlauber auch ohne Bootsführerschein die Freiheit auf dem Wasser genießen. Mittlerweile sind zehn Jahre seit Einführung des Charterscheins vergangen und die Praxis bestätigt den Erfolg dieser Reglung. Hausboot mieten steht hoch im Kurs.

Mit der Beliebtheit des Hausboot Urlaubs nimmt auch die Zahl der Anbieter zu. Feriencharter, ein Service vom Magazin Seenland, möchte allen Hausboot Interessierten unabhängige Informationen zum Thema Hausboot mieten und zur Tourenplanung liefern. Einen Überblick über die verschiedenen Hausboote, Yachtcharterer und Reviere geben. 

Diese Seite wird sukzessive ausgebaut. Wünschen Sie weiterführende Informationen, so empfehen wir Ihnen unsere Magazinseite:

www.magazin-seenland.de


Charterschein – Aufs Hausboot ohne Führerschein

Seit dem Jahr 2000 kann Hausboot Urlaub auf einigen Gewässer in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommerns mit gemieteten Booten ganz unbürokratisch auch ohne amtlichen Führerschein verbracht werden. Diese sogenannte Charterbescheinigung ersetzt den Sportbootführerschein Binnen jedoch nicht in Gänze, sondern ist an bestimmte Bedingungen geknüpft. So müssen Freizeitkapitäne im Vorfeld an einer mindestens dreistündigen Bootseinweisung teilnehmen. Vom Yachtcharterer ausgestellt, ist der Charterschein dann auch nur während dem jeweiligen Hausboot Urlaub gültig. Neben allgemeinen Beschränkungen wie Fahrverbot bei Nacht gelten auf bestimmten Gewässern zusätzliche Sondervorschriften, beispielsweise Schwimmwestenzwang und ein Fahrverbot ab Windstärke 4 Beaufort.

 

 

Voraussetzungen der mit Charterschein nutzbaren Boote:

  • abgeschlossene Haftpflichtversicherung
  • Länge von weniger als 15 m
  • maximale Höchstgeschwindigkeit von 12 km/h
  • maximal für 12 Personen zugelassen

Gültig für die Fahrt auf folgenden Binnenschifffahrtsstraßen:

  • Müritz-Havel-Wasserstraße (km 0,0 einschließlich Kleine Müritz, Müritz bis Werft Rechlin und Rheinsberger Gewässer bis km 31,80)
  • Obere Havel-Wasserstraße (km 15,9 Schleuse Zehdenick bis km 94,4 Hafen Neustrelitz einschließlich Templiner und Lychener Gewässer sowie Wentowsee)
  • Müritz-Elde-Wasserstraße (km 0,95 Schleuse Dömitz bis km 180 Buchholz)
  • Stör-Wasserstraße (km 0,0 Einmündung bis km 44,7 Hohe Viecheln)
  • Peene (km 2,5 Malchin bis km 34,9 Demmin)
  • Finowkanal (km 89,3 Schleuse Liepe bis km 53,37 Zerpenschleuse)
  • Dahme-Wasserstraße (mit dazugehörigen Haupt- und Nebenstrecken von km 10,3 bis km 26,04)
  • Werbelliner Gewässer (km 4,0 bis km 19,8)

 

Bestellen Sie in unserem Online-Shop Karten, Magazine und Tourenbücher für Ihren Urlaubstörn: zum Shop

Infos

Revierübersicht Müritz
Revierübersicht Müritz

In Kooperation mit dem Bootshandel Magazin stellen wir in einem praktischen Beileger das Hausboot-Revier rund um die Müritz vor. Sie können die pdf-Datei hier kostenlos herunterladen.

Ankern

Video zum Thema Ankern mit einer automatischen Ankerwinsch